Arztbesuche während der Arbeitszeit

Immer wieder erhalten wir (Dienstgeber/MAV) Anfragen, ob Arztbesuche während der Arbeitszeit möglich sind?

Grundsätzlich gilt, dass der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin das Recht hat auf einen Arztbesuch während der Arbeitszeit, wenn die Dringlichkeit gegeben ist.

Wenn Sie als Vollzeitkraft oder Teilzeitkraft einen Arzttermin vereinbaren, denken Sie bitte daran, dass Arztbesuche während der Arbeitszeit nur dann erfolgen können und vom Dienstgeber genehmigt werden, wenn:

< ein akuter Krankheitsfall vorliegt, der die sofortige Inanspruchnahme eines Arztes     erforderlich macht, da dadurch die Ausübung der dienstlichen Tätigkeit eingeschränkt ist bzw. nicht mehr ausgeführt werden kann

< eine ärztliche Untersuchung vorgenommen wird, die aus medizinischen Gründen einen Termin außerhalb der Arbeitszeit nicht zu erhalten war und keinen  gesundheitlichen Aufschub duldet z.B. Blutabnahme, dringende Voruntersuchungen

< eine in der Arbeitszeit fallende, von der Krankenkasse eingeräumte Früherkennungs- oder Voruntersuchung ( z.B. Krebsvorsorge) vorgenommen wird

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass um ein Attest/Bescheinigung des behandelnden Arztes oder Krankenhauses gebeten wird, das die Notwendigkeit des Arztbesuches während der Arbeitszeit begründet. Die entstehenden Kosten für das Attest/die Bescheinigung übernimmt der Dienstgeber.