Betriebliches Alkoholverbot

Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz gefährden die Sicherheit von Betriebsabläufen und stellen ein Risiko für Leib und Leben auch der anderen Mitarbeiter oder weiterer Personen dar. Alkohol und Drogen können darüber hinaus zu sozialen Konflikten in der Mitarbeiterschaft führen.

Die Geschäftsleitung der gGmbH hat gemeinsam mit der MAV daher beschlossen, gegen Alkohol- und Drogenkonsum in den Kindertageseinrichtungen vorzugehen, um den Betriebsfrieden und ein angenehmes Betriebsklima zu sichern. Vor diesem Hintergrund ergeht die folgende betriebliche Anordnung:

• In allen Kindertageseinrichtungen herrscht ein absolutes Alkoholverbot.

• Der Konsum von Alkohol oder Drogen während der Arbeitszeit ist allen Mitarbeiterinnen und     Mitarbeitern untersagt. Dies gilt ebenso in den Pausen innerhalb der Arbeitszeit.

•Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der gGmbH ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass sie / er den Dienst nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen antritt.