Im Hochstift unterwegs: St. Heinrich, Paderborn

Unser Namenspatron: Kaiser Heinrich II.
Heinrich der Zweite ging als "der heilige Kaiser" in die Geschichte ein. Er wurde am 6. Mai 973 als Sohn des Bayernherzog Heinrich der Zweite geboren. Nach dem Tod von Kaiser Otto dem Dritten, wurde Heinrich, seit 995 Herzog von Bayern, im Jahr 1002 zum deutschen Kaiser gekrönt. Heinrich hatte von Beginn an ein wichtiges Ziel, er wollte das Frankenreich wiederherstellen. Im Laufe der Jahre verzeichnete er mit seiner Politik viele Erfolge. Im Jahr 1004 stellte Heinrich in Italien die Reichsherrschaft wieder her und empfing die italienische Krone.
Kirchenpolitisch brachte Kaiser Heinrich ebenfalls viel in Bewegung. Im Jahr 1007 gründete er das Bistum Bamberg, das Bistum Merseburg wurde von ihm wieder errichtet.
Klosterreformen unterstützte er, Kirchen wurden von ihm reich beschenkt, sein Königtum bezeichnete Heinrich immer wieder als "von Gottes Gnaden".
Kaiser Heinrich starb am 13. Juli 1024 in Grona bei Göttingen.


Besuchen Sie uns: www.pv-paderborn-now.de/st-heinrich


Mo, 21.10.2019

Schulungen zum Datenschutz

Anleitung zur Registrierung

Kirchenverwaltung der Zukunft

neue Homepage

Mit Blick auf neue gesellschaftliche Herausforderungen hat das Erzbistum Paderborn im Rahmen des Zukunftsbilds das Programm „Kirchenverwaltung der Zukunft“ gestartet.